Datenschutzerklärung

Verantwortlich für die Datenverarbeitung

Die Pflegedienst Lebensart GmbH bzw. deren Geschäftsführung ist im Zuge der Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich für die Einhaltung der einschlägigen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze. Wir versichern Ihnen, dass wir personenbezogene Daten vertraulich und nach Maßgabe der aktuellen gesetzlichen Datenschutzvorschriften behandeln. Es wird hiermit erklärt, dass sämtliche Mitarbeiter der Pflegedienst Lebensart GmbH einschließlich von Personen, die sich regelmäßig in den Büroräumen aufhalten (z.B. Reinigungspersonal) auf die Einhaltung der gültigen Datenschutzgesetze verpflichtet werden. Des Weiteren wird versichert, dass alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Datensicherung getroffen werden.

Datenschutzbeauftragte

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter den nachfolgend genannten Kontaktdaten:

Pflegedienst Lebensart GmbH
Frau Regina Saafan – Datenschutzbeauftragte
Torfstr. 13a
13353 Berlin

Tel.: 030 – 567 31 971
Fax: 030 – 567 31 973
E-Mail: saafan.reginapflegedienst-lebensart.de

Frau Saafan steht Ihnen bei Fragen und Anregungen zum Thema gern zur Verfügung.

Homepage

Die Nutzung unserer Webseite ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Grundsätzlich aber kann die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen, d.h. ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

- Browsertyp und Browserversion
- verwendetes Betriebssystem
- Referrer URL
- Hostname des zugreifenden Rechners
- Uhrzeit der Serveranfrage
- IP-Adresse

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP-Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Im Rahmen vorvertraglicher Gespräche bzw. bei Schließung eines Vertragsverhältnisses müssen wir in aller Regel personenbezogene (und teilweise besonders zu schützende) Daten von Ihnen erheben.

Hierzu gehören im Wesentlichen:
- Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer
- Krankenkasse und Krankenversicherungsnummer
- ggf. Sozialversicherungsnummer
- ggf. Pflegegrad
- pflegerelevante Diagnosen
- ggf. Namen, Anschriften und Telefonnummern von Angehörigen 
- Angaben zu Verwandtschaftsverhältnissen
- Pflegerelevante biografische und sonstige Angaben (Beruf, sozialer Status, Religion,
  Gewicht, Alter, Vorerkrankungen, Krankenhausaufenthalte etc.)

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung unserer vertraglichen oder vorvertraglichen Verpflichtungen sowohl Ihnen als auch den Pflegekassen und ggf. Bezirksämtern gegenüber erforderlich und damit zweckgebunden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitungen personenbezogener Daten ist Art. 6 DS-GVO („Rechtmäßigkeit der Verarbeitung“). Insoweit dafür besonders zu schützende Daten (z.B. Gesundheitsdaten) verarbeitet werden, bitten wir um eine (schriftliche) Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 1-4 sowie Art. 9 Abs. 2a DS-GVO zur Ergänzung der im Pflegevertrag Anlage 2, § 8 („Datenschutz und Schweigepflicht“) getroffenen Vereinbarung.

Des Weiteren verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z.B. handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen gem. Art. 6 Abs. 1c DS-GVO.

Ohne Ihre freiwillige und ausdrückliche Einwilligung sowie ohne gesetzliche Grundlage werden Ihre personenbezogenen Daten nicht erhoben, verarbeitet, gespeichert oder an Dritte weitergegeben.

Datenübermittlung an externe Dienstleister/ Datenaustausch

Wir bedienen uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten zum Teil externer Dienstleister. Neben den von der Schweigepflicht laut Pflegevertrag entbundenen Haus- und Fachärzten, den Pflegekassen, Bezirksämtern sowie dem MDK bestehen zu wenigen Dienstleistern nicht nur vorübergehende Geschäftsbeziehungen mit entsprechendem Datenaustausch.
Zwischen der Pflegedienst Lebensart GmbH und diesen Dienstleistern sind entsprechende schriftliche Verpflichtungserklärungen zur jeweiligen Einhaltung der einschlägigen Bestimmungen zum Datenschutz getroffen worden, welche gegebenenfalls noch durch zusätzliche – von Ihnen zu erteilende - Einwilligungserklärungen zu ergänzen sind.  

Ebenso kann es vorkommen, dass Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermittelt werden, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten

Dauer der Datenspeicherung

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für den Zeitraum aufbewahrt werden müssen, in dem Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfristen). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu verpflichtet sind. Entsprechende Nachweise und Aufbewahrungspflichten ergeben sich aus den geltenden gesetzlichen Grundlagen. Die Fristen betragen danach bis zu zehn Jahre.

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten nach Art. 15-18 DS-GVO. Darüber hinaus stehen Ihnen das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie das Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu.

Sie haben darüber hinaus das Recht nach Art. 21 DS-GVO, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Beschwerderecht

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an die oben genannte Datenschutzbeauftragte oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die in Berlin zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
Tel.:    030 – 138 89-0
Fax:     030 – 215 50 50
E-Mail: mailboxdatenschutz-berlin.de